Bräune um jeden Preis

Hautkrebsdiagnostik

Hautkrebsdiagnostik in der Praxis Dres. Kautz

(H1 – H2 tauschen wegen SEO?))

Dres KautzSommer, Sonne, Ferienzeit – mit den höheren Temperaturen steigt für Sonnenhungrige auch der Wunsch nach der perfekten Bräune. Das ausgedehnte Sonnenbad gehört für viele zum absoluten Pflichtprogramm im Sommer. Doch aufgepasst: Wegen des UV-Anteils ist Sonnenlicht mit Vorsicht zu genießen. Eine übermäßige Sonnenbestrahlung beschleunigt nicht nur den normalen Alterungsprozess der Haut, sondern gilt als Risikofaktor für die Entstehung von Hautkrebs. In der Konzer Haut- und Laserklinik wenden Dres. med. Gerd und Ingrid Kautz die modernsten Technologien an, um ihren Patienten eine genaue Diagnose und eine effiziente Behandlung zu bieten.

Im Durchschnitt finden sich an der Haut jedes Menschen rund 20 Muttermale, die sogenannten Naevi, die sich oft erst im Alter entwickeln. Obwohl die meisten Flecken unbedenklich sind, besteht ab 40 Muttermalen ein erhöhtes Hautkrebsrisiko. Vor allem die Häufigkeit von Neuerkrankungen an schwarzem Hautkrebs hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. Die steigenden Zahlen resultieren als Folge des weit verbreiteten Wunsches nach „Bräune um jeden Preis“. Neben der genetischen Veranlagung spielt die UV-Strahlung eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Muttermalen. Bereits Merkmale wie Größe oder Farbgebung können erste Hinweise sein.

Eine frühzeitige Erkennung ist entscheidend
Hautspezialist Dr. med. Gerd Kautz betont: „Umso früher eine gefährliche Entwicklung festgestellt wird, umso größer sind die Heilungschancen bei Hautkrebs. Darum sollte bei jeglicher Veränderung ein Facharzt konsultiert werden.“ Die Dres. med. Kautz verwenden in ihrer Haut- und Laserklinik innovative Technik. Zur exakten Diagnose und Beobachtung der Male kommen bei den Experten die digitale Auflichtmikro-
skopie sowie die Videodokumentation zum Einsatz: Hier ermöglichen die computerunterstützten Aufnahmen eine genaueste Untersuchung auffälliger und bedenklicher Befunde. Die Struktur und die Farbe der Naevi lassen sich anhand dieser detaillierten und stark vergrößerten Darstellungen präzise analysieren. „So können wir verdächtige Veränderungen optimal beurteilen, Hautkrebs bereits im Frühstadium erkennen und rechtzeitig unsere Patienten behandeln“,
erklärt Dr. Ingrid Kautz. Zudem wird das Untersuchungsverfahren durch die elektrische Impedanzspektroskopie (EIS) ergänzt: Durch den Einsatz variierender elektrischer Frequenzen erkennt und analysiert das Nevisense-Gerät Veränderungen in der Zellstruktur, Zellausrichtung, Zellgröße und der Zelltypen. Damit stehen den Dres. med. Kautz wertvolle Zusatzinformation bei der Melanomerkennung zur Verfügung. Das Nevisense-Verfahren ist schmerzfrei und dauert nur wenige Minuten. Wenn ein krankhaftes oder fragliches Muttermal entdeckt wird, geben die Ergebnisse der Untersuchungen einen genauen Aufschluss darüber, wie viel Gewebe entfernt werden muss. Unter lokaler Betäubung entnehmen die Dermatologen innerhalb weniger Minuten das Muttermal und untersuchen dieses im Labor. „Sollte ein Tumor diagnostiziert werden, liegen die Heilungschancen bei einer Behandlung im frühen Stadium bei nahezu 100 Prozent“, erklärt Dr. med. Gerd Kautz.

Optimale Vorsorge
Besonderer Anlass zur Vorsicht besteht dann, wenn schon einmal ein Hauttumor festgestellt wurde. „Für solche Risikopatienten ist ein regelmäßiger Check durch einen Facharzt wichtig, da der Laie die bedenklichen Hautveränderungen nur schwer unterscheiden kann“, erläutert Dr. med. Ingrid Kautz.
Zur Risikogruppe zählen auch hellhäutige Personen und Menschen mit mehr als 40 Muttermalen am Körper. Darum empfehlen die Experten mindestens eine Untersuchung im Jahr durch den Dermatologen und eine regelmäßige Selbstkontrolle mit der ABCDE-Regel. Diese Methode hilft Ihnen dabei, das Aussehen und Veränderungen von Muttermalen systematisch zu kontrollieren. Jeder Buchstabe entspricht einer Eigenschaft von Muttermalen, die Sie im Blick behalten sollten. Neben der Früherkennung ist der beste Schutz vor Hautkrebserkrankungen vor allem die Vorbeugung: Daher meiden Sie zu intensive Sonnenbestrahlung und vergessen Sie nie den Sonnenschutz. Ihre Haut wird es Ihnen danken!

Bei der Selbstuntersuchung empfehlen die Dres. Kautz die sog. ABCDE-Regel:

ABCDE Regel - 1

 

A: Außenform
Asymmetrie

ABCDE Regel - 2

 

B: Begrenzung
Unscharf

 

ABCDE Regel - 3

 

C: Color (Farbe)
Uneinheitlich

 

ABCDE Regel - 4

 

D: Durchmesser
> 5 mm Ø

 

ABCDE Regel - 5

 

E: Erhabenheit
Gewölbt

Haut- und Laserklinik Dr. Kautz
Dres. Gerd und Ingrid Kautz
Am Markt 3
D-54329 Konz
Telefon +49 (0)6501 607 17-0
Telefax +49 (0)6501 607 17-50
E-Mail info@dr-kautz.com
Web www.facebook.com/Dr.Kautz
www.dr-kautz.com