Der Immobilienmarkt 2018 – Trier und Luxembourg

Raimund Müller

Immobilien Müller steht für ein exklusives Portfolio von Immobilien in der Großregion Trier-Luxembourg. In unserem Interview erklärt Geschäftsführer und Immobilienexperte Raimund Müller, wie es um den Markt aktuell steht und wie er dessen Entwicklung für die Zukunft einschätzt.

bellevue-best-property-agents-2018Top Magazin: Herr Müller, Ihr Unternehmen ist seit vielen Jahren in der Region etabliert und fest verankert. Sie wurden dieses Jahr erneut mit dem Qualitätssiegel des Immobilienmagazins BELLEVUE als BEST PROPERTY AGENT 2018 ausgezeichnet. Worauf beruht Ihr unternehmerischer Erfolg?
Raimund Müller: Das ist in einem Satz schnell erfasst: Mein Erfolg liegt in der Kontinuität des Alltags. Ich bin davon überzeugt, dass es für das dauerhafte Gelingen eines Unternehmens wichtig ist, dass man sich nicht auf seinen Erfolgen ausruht. Seriosität, Objektivität und permanente Weiterentwicklung sind wichtige Kriterien, um auch perspektivisch erfolgreich zu sein. Die begehrte Auszeichnung von BELLEVUE genießt als unabhängiges Qualitätssiegel ein hohes Ansehen. Daher freuen wir uns, dass wir auch dieses Jahr die Expertenjury erneut überzeugt haben!

„Mein Erfolg liegt in der Kontinuität des Alltags“

Top Magazin: Sie arbeiten seit über 20 Jahren als Immobilienspezialist. Was schätzen Sie an Ihrem Beruf besonders?
Raimund Müller: Besonders große Freude macht mir vor allem der Umgang mit Menschen. Ich treffe täglich auf viele verschiedene Persönlichkeiten, die unterschiedliche Vorstellungen und Wünsche haben. Eine gute Menschenkenntnis ist daher essentiell, um passgenau und individuell abgestimmt auf die Anforderungen des Kunden beraten zu können. Welche Bedürfnisse hat mein Gegenüber, welche Interessen und Lebensgewohnheiten – diese Faktoren spielen eine große Rolle.

Top Magazin: Nicht nur der Luxembourger, sondern auch der Trierer Immobilienmarkt verzeichnet in den letzten Jahren eine Steigerung hinsichtlich der Preisentwicklung. Trotzdem erfreut sich der Kauf von Immobilien immer noch größter Beliebtheit. Erwarten Sie, dass dieser Trend sich weiter fortsetzt?
Raimund Müller: Trier ist ein attraktiver und beliebter Standort. Als Universitätsstadt und viertgrößte Stadt in Rheinland-Pfalz begeistert sie mit ihrer Vielseitigkeit und dem historischen Erbe – hinzu kommt die Nähe zu Luxembourg. Diese Faktoren haben, in Kombination mit dem allgemeinen Trend zur Urbanisierung, dazu beigetragen, dass in den letzten Jahren das Preisniveau am Wohnungsmarkt deutlich gestiegen ist. Man kann sagen, dass die Preise um fünf Prozent pro Jahr steigen. Meiner Einschätzung nach wird sich dieser Trend auch fortsetzen. Das Prestige der Region kann daher sehr positiv bewertet werden.

Top Magazin: Was denken Sie, wie sich der Markt in der Großregion generell mittelund langfristig entwickeln wird?
Raimund Müller: Ich gehe davon aus, dass die hohe Nachfrage für den Kauf von Immobilien in den nächsten Jahren ungebrochen bleibt. Durch das niedrige Niveau der Zinsen ist es weiterhin besonders attraktiv, in Immobilien zu investieren. Die geldpolitischen Beschlüsse der EZB vom 25. Januar 2018 deuten darauf, dass die Zinsen auch 2018 auf einem niedrigen Niveau bleiben werden, wobei wir wohl leichte Zinssteigerungen verschmerzen müssen. In jedem Fall sollte man dennoch die Zinsentwicklung – besonders im Hinblick auf 2019 – beobachten. Gerade in Luxembourg werden die Preise meiner Meinung nach auch weiter steigen. Derzeit sind diese nahezu doppelt so hoch wie in Trier – im Luxussegment sogar noch höher.

Top Magazin: Wer kauft und wer verkauft aktuell?
Raimund Müller: Meiner Erfahrung nach ist gerade die neue Ü60-Generation eine wichtige Verkäufer- und Käufergruppe. Der Unterhalt und die Pflege eines Eigenheims sind mit einem höheren Aufwand verbunden, der mit steigendem Alter oftmals zu aufwendig wird. Viele Menschen der Generation Ü60 möchten ihre Häuser daher verkaufen und sich verkleinern. Zusätzlich tendieren auch die Erben von Immobilien eher zum Verkauf, wenn sie diese nicht selbst nutzen möchten.

Top Magazin: Was sind aus Ihrer Sicht die wichtigsten Fragen, die man sich vor dem Kauf einer Immobilie stellen sollte?
Raimund Müller: Natürlich stellt sich die Frage nach der Finanzstärke. Es ist sinnvoll, die Höhe des Eigenkapitals, bzw. des Investitionsvolumens im Vorfeld mit der Hausbank oder dem Steuerberater zu besprechen. Hat man sich über die Lage informiert, sollte man sich über etwaige Mängel des Objekts gründlich informieren. Am besten lässt man sich eine Auflistung der Reparaturen der letzten drei Jahre geben sowie die Nebenkostenabrechnungen und den Energiepass. Im Bereich Eigentum bzw. Investment sollte man sich zudem über die Mieterträge informieren und sich die Protokolle der Eigentümerversammlungen geben lassen.

Top Magazin: Welche Fehler werden Ihrer Meinung nach beim Immobilienverkauf am meisten begangen?
Raimund Müller: Erfahrungsgemäß wird der Preis oftmals zu hoch angesetzt. Man sollte den Preis auf einem realistischen Niveau ansetzen, das auch einen gewissen Verhandlungsspielraum bietet und potentielle Käufer nicht sofort abschreckt.

Top Magazin: Vielen Dank für das Gespräch Herr Müller!